Aktuell,  Ortsverein,  Veranstaltungen des Ortsvereins

Jahreshauptversammlung am 12.02.2020

In diesem Jahr mussten wir aufgrund der Delegiertenwahlen für diverse Versammlungen zur Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl unsere JHV vom Mai auf den Februar vorverlegen…. es galt, Fristen einzuhalten. Mit fast 20 TeilnehmerInnen war die JHV sehr gut besucht. Mit Freude wurde der Eintritt eines Neumitgliedes von der Versammlung vernommen.

Nach dem Bericht des Vorsitzenden Michael Schaller, der das Kommunalwahljahr 2019 mit dem Wahlergebnis und den Beigeordnetenwahlen noch einmal Revue passieren ließ  – alleine sein Terminkalender zeigte über 50 Einträge zu Veranstaltungen des OV und Wahlaktivitäten – folgte der Kassenbericht und die Entlastung des Vorstandes. Besonders zu vermelden waren die Spende an das Cafe Bunt und das Frauenhaus mit insgesamt 1000 Euro sowie der Kauf von Mehrzwecktassen für den Bündelchestag, die auch 1400 Euro kosteten und ein Beitrag zum Umweltschutz (keine Wegwerfbecher mehr), darstellt. Bei den anschließenden Delegierten-Wahlen wurden Dr. Bertram Kühn, Frank Bellmann, Beate Berg und Hildegard Alles als VertreterInnen des OV bei div. Vertreterversammlungen sowie Susanne Zöllner-Sowka, Beate Berg, Thomas Engel und Michael Schaller als stv. Delegierte gewählt. Ein Bericht aus der Fraktion – 4 Ratssitzungen haben seit der Kommunalwahl stattgefunden –  und die Vorstellung der Termine 2020

14.03. 14.0hr Teilnahme am „Markt der Möglichkeiten“ in Bretzenheim

15.03. 10.00 Frühschoppen mit Dr. Joe Weingarten im Gasthaus Hörning

02.05. 18.00 Uhr Eröffnung Rastplatz Wißberg mit Weck und Worscht

16.05. Jahresausflug (ganztägig) nach Völklingen zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte

19. bis 22.08. Latwerch-Event (Weingut Heil)

06.11. 19.00 Uhr Kleinkunst ev. Gemeindehaus

27.12. ab 11.00 Uhr Bündelchestag Grillplatz Birkenberg

15.01.2021 19.00 Uhr Neujahrstreffen Vinothek Heil

rundeten die Versammlung ab ehe unter dem Top Aussprache zu vielen politischen Themen angefragt und diskutiert wurde. Natürlich waren auch die Rücktritte der vergangenen Woche (Thüringen usw.) ein Thema.

Klar ist für die Roxheimer Genossen- und innen : die SPD ist seit 1863 die einige politische Kraft, die sich dem Faschismus entgegengestellt hat – was leider auch mit einem hohen „Blutzoll“ ihrer Mitglieder in der Zeit des Nationalsozialismus verbunden war.  

NIE WIEDER ……. !!

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.