Aktuell,  Allgemein,  Roxheim

Volkstrauertag

Volkstrauertag – ein Relikt aus einer Zeit vor fast 100 Jahren ?

Wie grausam der Tod Unschuldiger sein kann und als wie schrecklich sich der Überlebenskampf auf den Schlachtfeldern der Erde wirklicher erweist, das durften die meisten von uns durch alles Glück der Welt niemals erfahren.

Die Menschen um die am heutigen Tag getrauert wird konnten dieser Erfahrung nicht entfliehen. Sie haben leidvoll erfahren, wie es sich anfühlt zu kämpfen, obwohl der Tod bereits über das Schlachtfeld zieht … Das ist der Krieg für Soldaten und Zivilisten! Was hätten diese Menschen noch erleben können, was für eine Zukunft hätten diese Menschen wohl erwartet, wenn man sie Ihnen nicht entrissen hätte, gewaltvoll und ohne irgendeine Moral ?

Heute ist der Tag der Erinnerung …. aber nicht der falschen Erinnerung. Wir feiern heute nicht die Helden des Krieges. Es ist unsere Aufgabe, dem Tod all jener Menschen der Kriege einen Sinn zu geben, indem wir uns erinnern und verstehen und handeln ….. !
Folgen wir nicht den Nationalisten, den Populisten und Extremisten, die gerade in der heutigen Zeit mehr und mehr an Einfluss gewinnen . Lasst uns nicht denen folgen, die nicht trauern sondern den Frieden aktiv gefährden !
Dies ist die Erinnerung und Mahnung und das Gedenken des heutigen Tages an uns.

 

Dankeschön !!

Wir möchten uns im Namen der Dorfgemeinschaft bei Frau Müller vom „Humbes“ bedanken. Sie hat am Morgen des Volkstrauertages mit Wasser und Wurzelbürste das Denkmal auf dem Friedhof „geschrubbt“ und das Umfeld gesäubert. DANKESCHÖN für dieses ehrenamtliche Engagement !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.